Orthopädie-Technik

  • Aktiv-Orthese zur Therapie z.B. bei Osteoporose

Erfahrung verbinden wir hier mit Innovation. In unseren Orthopädischen Werkstätten fertigen wir nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen alle orthopädischen Maßarbeiten wie Prothesen und Orthesen. Hauptschwerpunkt in unserem Haus sind Prothesenbau für die obere und untere Extremität, die klinische Orthopädie-Technik, die geriatrische Versorgung und die Therapiebegleitung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen.

Wir verbinden modernste digitale Produktionsmethoden mit der handwerklichen Tradition die unseren Beruf seit mehr als 100 Jahren auszeichnet. Hier ist, auf Grund der sehr individuellen Versorgungen, die intensive interdisziplinäre Zusammenarbeit aller mit dem Patienten befassten Fachgruppen für das optimale Ergebnis unumgänglich.

Egal ob es schon um eine konkrete Versorgung oder aber nur um den Wunsch nach Beratung geht, sprechen Sie uns an und lassen Sie uns im Dialog eine Lösung finden.

Interimsprothese

Die Erstversorgungsprothese, auch Interimsprothese genannt, die hier von einem Orthopädietechniker angepasst wird ist die erste Versorgung die ein neu amputierter Patient adaptiert bekommt. Durch den Einsatz von solchen Interimsprothesen wird sicher gestellt, dass die Rehabilitation schnellst möglich nach dem invasiven Eingriff begonnen werden kann.

Da sich der Stumpf am Anfang noch häufig ändert (Schwellung, Wundschmerz, liegendes Nahtmaterial) ist eine engmaschige, bisweilen sogar, mehrmals tägliche Kontrolle und gegebenenfalls Nachpassung nötig. In diesem Stadium der Rehabilitation lernen sich Patient und Techniker kennen und bauen im Idealfall ein Vertrauensverhältnis zueinander auf.

Zusammen mit den behandelnden Ärzten und Therapeuten wird das derzeit angestrebte Therapieziel definiert und die entsprechenden Prothesenbauteile ausgewählt. Diese Bauteile werden dem Patienten in der Regel leihweise zur Verfügung gestellt, da niemand zu Beginn der Therapie das endgültige Potential des Patienten einschätzen kann.